Beitrag

Rezepte gegen den Kundenmangel – Die richtige Werbung und cleveres Management für Friseure

Werbung Friseur Marketing

© David Pereiras – AdobeStock

Wer kennt das nicht? An manchen Tagen weiß man als Friseur gar nicht, welche Kunden man zuerst bedienen soll, und schon am nächsten Tag steht man sich im Salon vor Langeweile wieder die Füße platt. Sicher kann man diese freie Zeit nutzen, um den Salon sauber zu halten oder um sorgfältige Vorbereitungen für die nächsten anstehenden Kundenbesuche zu treffen.

Was jedoch in solchen Momenten immer fehlt, ist das Geld in der Kasse. Das Geld, welches die Löhne, die Miete, den Strom, die Werbung und viele andere Dinge bezahlen soll, die für einen florierenden Friseursalon unabdingbar sind. Leerlaufzeiten sind pures Gift für jedes Friseurunternehmen, in denen die Lohn- und Mietkosten schließlich meist zu den größten Positionen unter den Betriebsausgaben gehören.

Doch anstatt auf den Wandel der Zeit zu reagieren, machen die meisten Saloninhaber nicht beeinflussbare Dinge für den Kundenmangel verantwortlich. Es ist ja auch nichts einfacher als zu sagen „Früher war alles besser!“. Die Erkenntnis, dass die Konkurrenz größer geworden ist, die Kunden nicht mehr so treu sind und nicht mehr so oft kommen und die Kosten schier unaufhaltsam steigen, ist ja nicht falsch. Im Gegenteil – sie ist sogar völlig korrekt.

Nur was bringt Ihnen diese Erkenntnis, wenn Sie nicht wissen, wie Sie am besten auf die Veränderungen reagieren können? Selbstmitleid tut vielleicht zeitweise gut, hilft aber wirklich niemandem. Zu jeder Zeit gab es bei den Friseuren die simple Feststellung, dass die Geschäfte nicht leichter werden. Es gab aber auch schon immer jene Friseur-Unternehmer, die Dinge verändert haben, um der „neuen Zeit“ besser gewachsen zu sein, oder um sogar einen Nutzen aus neuen Gegebenheiten zu ziehen.

Werbung Friseur Marketing

© Falko Matte – AdobeStock

Die Zeit bleibt nicht stehen – Gehen Sie doch einfach mit!

Die Zeit, in der sich die älteren unter den heute aktiven Friseuren selbständig gemacht hatten, ist durchaus eine andere Zeit gewesen. Was vor 20, vor 10 oder auch nur vor einem einzigen Jahr gegolten hat, muss heute längst nicht mehr stimmen.

Der Konsum wird immer schnelllebiger und die Entwicklung in der Werbelandschaft macht keinen Halt, auch nicht vor den Friseursalons und Ihrer Kundschaft. Es gibt viele Friseure, die jahrelang erfolgreich gearbeitet haben, ohne jemals etwas Grundlegendes an Ihrem Konzept geändert zu haben. Die Werbung ist auf Mundpropaganda begrenzt.

Wenn es dann plötzlich einmal nicht mehr so läuft, haben diese Friseur-Unternehmer oftmals Schwierigkeiten damit, Ihr altes Schema zu verlassen und sich dem ständig mutierenden Markt anzupassen. Die Qualität der Dienstleistung ist bei den erfahrenen „alten Hasen“ der Friseurbranche meistens sehr gut, währenddessen die Vermarktung oft völlig auf der Strecke bleibt.

Auch der Meistertitel im Friseurhandwerk kann heute niemandem mehr als Ruhepolster dienen. Im Laden darauf zu warten, dass Kundschaft ins Geschäft kommt, kann sich heute garantiert kein Salon mehr leisten. Ohne gezielte Werbeaktionen bleibt ihnen aber nichts anderes übrig als zu warten. Zudem strömen junge Friseur-Unternehmer mit unzähligen neuen Ideen und Denkweisen auf den Markt und werden zur Konkurrenz.

Neuartige Salonkonzepte werden oft nicht einmal von Friseuren sondern von Werbefachleuten erstellt, die erlernt haben, wie die Kunden heute „ticken“. Aber mal ehrlich: Das können Sie als alter Profi in der Friseurbranche doch auch! Friseur-Unternehmer mit jahrelanger Erfahrung brauchen sich ihr Wissen ja nicht völlig neu anzueignen. Es genügt das regelmäßige Auffrischen Ihres Unternehmergeistes mit den neuesten Erkenntnissen über Marketing und Management, sowie Tipps, Tricks und ein paar clevere Ideen für Ihre Werbung. Hierzu bietet Ihnen diese Website viele, einfach verständliche Online-Kurse, Konzepte und Vorlagen.

Werbung Friseur Marketing

© Dušan Zidar – AdobeStock

Sie entscheiden selbst über Sieg oder Niederlage.

Viele Friseure lassen sich beim Blick auf Ihr eigenes Business von ihrem Ego täuschen und merken erst viel zu spät, dass ja doch nicht alles so toll ist im Salon. Machen Sie es genau anders herum: Gehen Sie am besten davon aus, dass es IMMER etwas zu verbessern gibt! Denken Sie nicht „Ach, diese Kleinigkeit“! Kleinigkeiten summieren sich mit der Zeit, und die Kundschaft spürt die entstandene Betriebsblindheit sehr deutlich im Service. Ihr waches Auge entscheidet also, ob die Kunden bei Ihnen bleiben oder nach und nach von Ihnen gehen.

Gewinner und Verlierer gab es, gibt es und wird es zu allen Zeiten in der Friseurbranche geben. Ein „Dazwischen“ gibt es leider nie, auch wenn dies bei der großen Masse der Friseursalons so scheinen mag. Eines Tages wird sich entscheiden, ob Ihr Unternehmen zu den Gewinnern oder zu den Verlierern gehört – ob Ihre Selbständigkeit ein Erfolg wird oder eher eine Niederlage war.

Nur Sie als Ihr eigener Chef und als der Chef Ihrer Mitarbeiter können die Richtung vorgeben und damit selbst dafür Sorge tragen, dass Ihr Salon der Konkurrenz gewachsen ist und dies auch in Zukunft bleibt. Suchen Sie also nicht die Schuld in den Veränderungen, die die Zeit mit sich gebracht hat! Das Leben auf der Erde hat noch nie etwas anderes getan, als sich ständig zu verändern – Das Leben der Friseure ist hier inbegriffen.

Die Aussprüche „Früher war alles besser“ oder „Es wird alles immer schwerer“ sind doch nicht etwa neu? Diese melancholischen Zitate hat die Menschenrasse zu allen Zeiten benutzt, um sich selbst nicht eingestehen zu müssen, dass erworbene Gewohnheit und verdiente Bequemlichkeit über die frühere Wissbegier und den jugendlichen Tatendrang gesiegt haben. Anderen Dingen die Schuld zu geben, ist der leichteste Weg, sein Gewissen zu erleichtern. Aber machen Sie da bitte nicht mit!

Werbung Friseur Marketing

© Nikolai Sorokin – AdobeStock

Anfangen bevor es zu spät ist!

Blicken Sie stattdessen ohne Voreingenommenheit in den Spiegel, um herauszufinden, wo Ihr Unternehmen derzeit steht. Es ist Ihr Geschäft! Sie als Unternehmer sind die einzige Person, die etwas bewegen kann. Überwinden Sie also Ihren inneren Schweinehund und geben Sie sich selbst einen Stoß!

Lernen Sie neue Wege kennen, um neue Kundschaft zu gewinnen, Ihre Stammkunden zu binden, Ihre Umsätze zu erhöhen, Kosten zu sparen und zusätzliche Gewinne wieder gewinnbringend einzusetzen! Was Sie dabei wissen müssen ist, dass Sie die ersten Früchte eines verbesserten Salonkonzeptes wahrscheinlich erst nach einiger Zeit ernten können.

Ein paar Werbeaktionen machen erfahrungsgemäß noch keine Bilderbuchumsätze. Schließlich gibt es für permanent sinkende Kundenzahlen meistens nicht nur eine einzige sondern gleich viele Ursachen auf einmal. Seien Sie also froh, wenn die Umsätze aus Ihrer ersten neuen Werbeidee die dafür angefallenen Kosten decken!

Erst die Summe aller Maßnahmen und Verbesserungen, die Sie im Laufe der Zeit an Ihrem Salonkonzept vornehmen, wird nach und nach eine Wende herbeiführen. Warten Sie also nicht, bis Ihr Salon so weit heruntergewirtschaftet ist, dass es keine Möglichkeit mehr für eine Umkehr mit Aufschwung gibt! Viele erfolglose Friseure haben erst begonnen über Werbung und ein neues Salonmanagement nachzudenken, als der Karren schon tief im Dreck steckte. Doch wenn die Taschen erst leer sind, ist es zu spät. Handeln Sie jetzt!

Werbung Friseur Marketing

© ORKO – AdobeStock

Erforderliche Maßnahmen und Ideen von Motivation bis Werbung

Motivation

Setzen Sie sich und Ihrem Team Ziele! Lernen Sie, Ihre Mitarbeiter zu führen! Motivieren und schulen Sie regelmäßig und systematisch Ihre Mitarbeiter! Bringen Sie Ihren Mitarbeitern das Zauberwort „Begeisterung“ nah und erschaffen Sie echten Teamgeist!

Wirken Sie unterschwellig brodelndem Streit rechtzeitig entgegen! Formulieren Sie für sich als Betriebsinhaber und für Ihre Mitarbeiter eine eigene Salonphilosophie, die über Ihren bisherigen Tellerrand hinausgeht. Werden Sie ein besserer Chef!

Qualitätsmanagement

Fragen Sie Ihre Mitarbeiter und vor allem Ihre Kunden, welche Dinge man in Ihrem Salon verbessern könnte! Sie können auch Testkunden in Ihren Salon schicken, die Ihre Qualität, Ihr Ambiente, Ihre Mitarbeiter und Ihren Service auf einem Fragebogen beurteilen, so können Sie schnell unerkannte Fehler aufdecken.

Treffen Sie sich einmal monatlich mit allen Mitarbeitern zu einem Teamabend und sprechen Sie mit ihnen über die Ergebnisse der Befragungen. Diskutieren Sie über die bestehenden Probleme und erarbeiten Sie gemeinsam Verbesserungsvorschläge.

Haben Sie keine Angst davor, Ihre eigenen Gewohnheiten und die Ihrer Mitarbeiter umzustoßen und neue Regeln für den zukünftigen Erfolg des ganzen Teams aufzustellen! Wer soll es sonst tun, wenn nicht Sie? Ihre Kunden werden es Ihnen danken.

Ziehen Sie Ihr eigenes Qualitätsmanagement im Salon auf! Laden Sie sich dazu einfach unsere Mustervorlage für das Mitarbeiterhandbuch herunten und passen Sie dieses auf Ihre Bedürfnisse an!

Werbung

Schalten Sie regelmäßig in saisonalen Blöcken professionell gestaltete Zeitungsanzeigen in den lokal meist gelesenen Zeitungen! Wählen Sie die Zeitungen aus, mit denen Sie Ihre Zielgruppe am besten erreichen!

Finden Sie weitere Kanäle, mit denen Sie Ihre Zielgruppe gut erreichen (z.B. Facebook Ads oder Google Ads)! Eine einfache, kleine Befragung Ihrer Kunden kann Ihnen dazu Aufschluss bringen.

Verteilen Sie Neukundengutscheine in Geschäften, welche eine ähnliche Zielgruppe wie Ihre eigene ansprechen (z.B. Modegeschäfte, Juweliere, Kosmetiker, Solarien, Nagelstudios usw.)! Oder gewinnen Sie solche Geschäfte als Kooperationspartner für ein gemeinsames Couponing!

Durch Freundschaftswerbung können Ihnen sogar Ihre eigenen Stammkunden zu neuer Kundschaft verhelfen. Auch Geburtstagskarten für Ihre Kunden sind ein wirksames Instrument in der Kundenpflege. Sie können ausgebliebenen Kunden auch so genannte „Come-Back-Gutscheine“ schicken, um diese wieder in Ihren Salon zu holen.

Unterschätzen Sie nicht die Wirksamkeit einer professionell gestalteten und über Suchmaschinen leicht auffindbaren Salon-Homepage auf Ihren Zustrom an Neukunden. All Ihre Werbung – vom Schaufenster bis zur Website – sollte dabei im gleichen Erscheinungsbild und mit hohem Wiedererkennungswert gestaltet werden (Corporate Design).

Vergessen Sie dabei auch nicht die Optimierung Ihrer Website für Mobilgeräte (Responsive Design)! Schließlich surfen bereits weit mehr als die Hälfte aller Internetnutzer mit Handys und Tablets durchs Netz.

Salonambiente und Dienstleistung

Schon die regelmäßige Veränderung des Salonbildes (z.B. Schaufensterdekoration, Innendekoration) macht Ihren Kunden deutlich, dass sich bei Ihnen etwas tut. Hier ist Leben drin! Die richtige Musikauswahl in einer angemessenen Lautstärke (und möglichst ohne Sprachbeiträge) ist wichtig! Halten Sie Ihre Einrichtung modern! Sie zum gewünschten Image und zu Ihrer Zielgruppe passen. Optimieren Sie auch Ihren Verkaufsbereich!, um Ihren Umsatz mit höheren Verkaufszahlen zu stützen!

Mit zusätzlichen Dienstleistungen können Sie den Wert Ihrer Friseurbehandlungen aufpeppen, oder sich neue Umsatzquellen erschließen. Optimieren Sie den Erfolgseffekt Ihrer Geschenkgutscheine und rufen Sie sich mit Geburtstagskarten bei Ihren Kunden regelmäßig positiv in Erinnerung.

Kosten und Preise

Legen Sie mehr Wert auf die Kostenkontrolle im Salon und im Privatbereich! Was Sie einsparen können, ist schließlich am Monatsende zusätzlicher Gewinn und damit pures Einkommen für Sie. Mehre Tipps dazu finden Sie in der Kategorie: Preise & Kosten auf dieser Website.

Achten Sie immer auf eine leicht verständliche Preisgestaltung. Preistransparenz ist ein nicht zu vernachlässigender Vertrauensfaktor bei der Kundschaft. Gerade Paketpreise kommen bei den Kunden oft gut an. Ob diese kombinierten Preise niedriger oder höher sind, spielt in Wahrheit keine Rolle. Der Kunde verlangt nur eine einfache Preisinformation, ohne rechnen zu müssen.

Im Restaurant steht auf der Karte ja auch nicht, was die einzelnen Kartoffeln oder die Soße kosten. Auch wenn dieser Vergleich amüsant klingt, nehmen Sie dieses und andere Beispiele aus fremden Branchen ernst! Und wenn Sie als Friseur-Unternehmer behaupten, dass man dies nicht vergleichen könne, dann sind Sie leider noch nicht in der Lage, über Ihren Tellerrand zu blicken.

Werbung Friseur Marketing

© Yuri Arcurs – AdobeStock

Errechnen Sie den Lohnfaktor Ihres eigenen Salons! Dann wissen Sie, wie viel Umsatz jeder einzelne Mitarbeiter machen muss, damit er für Sie rentabel ist.

Nutzen Sie Ihre Chancen auf mehr Kundschaft, mehr Umsatz und mehr Gewinn! Beachten Sie auch unsere praktischen „5 Schritte, die Ihren Friseursalon erfolgreicher machen“! Denken Sie immer daran: Wenn Sie als Unternehmer nichts verändern, wird sich auch nichts an Ihrer Situation verändern!

Dabei ist es doch eigentlich gar nicht so schwer. Sie müssen nur damit anfangen, und das am besten noch heute! Ganz viel Know How, Ideen, Tipps und Tricks für Ihre erfolgreiche Zukunft als Friseur-Unternehmer finden Sie in den zahlreichen Beiträgen und in den Video-Seminaren auf dieser Website.


Autoren: Sebastian Fütterer (www.muenchrath-fachschule.de) und Guido Scheffler (www.dannys-salon.de)

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?